Top-Angebote von QUELLE
Motorsport
   
Teams
News
Monte Carlo
Schweden
Norwegen
Mexiko
Portugal
Argentinien
Sardinien (I)
Akropolis (GR)
Finnland
Deutschland
1. Etappe
2. Etappe
3. Etappe
Teams
D07 - News
Deutschland 06
Deutschland 05
Deutschland 04
Deutschland 03
Deutschland 02
Neuseeland
Korsika (F)
Japan
Irland
Neuseeland
Wales (GB)
Challenge 07
Rallye-WM 06
Rallye-WM 05
Rallye-WM 04
Rallye-WM 03
Rallye-WM 02
Deutschland 06
Deutschland 05
Deutschland 04
Deutschland 03
Deutschland 02
Touring-WM
DTM
Rallye-DM
Formel 3
Rennsport
National
Termine 2007
News
Dakar 2007
Verschiedenes
  Links  
  Club-Webs  
  Nebenbei...  
  Clubseite  
  Auto-Seite  
  Pr. Anzeigen  
  Print-Ausgabe  
Werbung
  Partner  
  Info-Werbung  
  Coubique Info  
Impressum
  Impressum  
  Redaktion  
  Kontakt  
  Disclaimer  
  Mail  
TW-WM

10. von 16 Läufen
5. von 7 Junior-WM
ADAC-Rallye
Deutschland
17. - 19. August 2007
Länge: 1.227,04 km
19 WP's = 356,27 km
NEWS

17. August 2007 - OMV-Info:

OMV Kronos Citroen WRT auf dem sensationellen zweiten Platz
* Duval/Pivato nach drei Sonderprüfungen nur knapp hinter Loeb
* Manfred Stohl und Ilka Minor kämpfen ein wenig mit dem
Rhythmus

Das OMV Kronos Citroen World Rally Team startete mit der angekündigten Überraschung in die "ADAC Rallye Deutschland", den zehnten Lauf zur FIA World Rally Championship. OMV Neo-Pilot Francois Duval sagte vom Be-ginn weg Fünfachsieger Sebastien Loeb (Fra/Citroen C4 WRC) den Kampf an und erzielte auf der dritten Sonderprüfung sogar die erste Gesamtbest-zeit, womit der Belgier den zweiten Gesamtrang festigen konnte. Für Man-fred Stohl und Ilka Minor lief es noch nicht ganz nach Wunsch. Ihnen fehlt noch der richtige Bremspunkt.

Nahtlos angeknüpft

Bereits zwei Mal beendete Francois Duval die Deutschland Rallye auf dem zweiten Platz. An dieses Ergebnis knüpft der belgische Asphaltspezialist nahtlos an. Bei seinem Comeback im Citroen Xsara WRC setzte er von Beginn an Sebastien Loeb unter Druck und liegt nach drei Sonderprüfungen nur 5,8 Sekunden hinter dem Weltmeister. Bisheriger Höhepunkt war die Gesamtbestzeit auf SP 3, wo er Loeb um 0,4 Sekunden distanzierte.

Duval: "Ich habe sehr schnell in die Rally gefunden. Irgendwie ist es ja meine Heimveranstaltung. Die Prüfungen sind jenen in der belgischen Meisterschaft sehr ähnlich. Da ist die Umstellung nicht sehr groß."

Eines ist jedenfalls sicher, mit einem zweiten Platz hat sich der belgische OMV Pilot noch lange nicht abgefunden.

Steher auf SP 2

Manfred Stohl und Ilka Minor tasten sich dagegen noch vorsichtiger an ihren ersten Asphaltlauf seit acht Monaten heran. Dazu kamen kleinere Probleme auf der zweiten Sonderprüfung. Bei einem Linksabzweig war das öster-reichische OMV Duo zu weit innen und touchierte eine Eisenstange. Dabei starb der Motor ab. In der Folge verlor der 35-jährige Vorjahresfünfte der Deutschland-Rallye über 20 Sekunden.

Stohl: "Ich hab noch nicht den Rhythmus gefunden. Leider löste sich dann auch noch der Bremsbelag an den Vorderbremsen. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir uns schon am Nachmittag steigern können."

 
 
GO TOP
 
  [Home] [Formel 1] [TW-WM] [DTM] [Formel 3] [Rallye-WM] [Dt. Rallye] [News]
[Links] [Kontakt] [Mail] [Impressum] [nach oben]
© Copyright 1999/2007 Auto-Sportwelt
X