DDieser Banner ist noch frei - Info siehe Impressum

Der Spanier Nil Solans holt sich bei seinem Heimspiel in der Rallye-Europameisterschaft beim dritten Saisonlauf auf Gran Canaria seinen zweiten Sieg, Azoren-Sieger Efren Llarena und Yoann Bonato zeitgleich.

Solans, nachdem er die zweite Runde aufgrund finanzieller Probleme verpasst hatte, beendete im VW Polo GTi die erste Etappe mit nur 3,2 Sekunden Sekunden Rückstand auf den Lokalfavoriten und dreifachen Kanaren-Sieger Luis Mónzon, der am frühen Freitag im Skoda Fabia Rally2 die Führung übernommen hatte. Set-up-Probleme behinderten Solans am Eröffnungsmorgen zunächst und er kämpfte darum, eine Überhitzung der Vorderreifen seines Volkswagen Polo GTI R5 zu verhindern.

Gran Canaria: Nil Solans feiert Heimsieg


20. - 22.05.2022

Rallye-WM - Portugal

Breaking News:
WP 9: Monzòn - OUT
WP 3: Wagner traf Felsen OUT

Rallye Portugal
Rallye Kroatien
Rallye Kroatien nach dritter Etappe
Rallye Kroatien nach zweiter Etappe
Rallye Kroatien nach erster Etappe
Fortsetzung Loeb vs. Ogier in Portugal
Zum 75. Geburtstag von Walter Röhrl
Rallye Schweden
Rallye Schweden - nach dritter Etappe
Rallye Schweden - nach zweiter Etappe
Rallye Schweden - nach erster Etappe
Vor 40 Jahren: Walter Röhrl Weltmeister
Rallye Ypern wieder WM-Lauf
Rallye Monte Carlo
Rallye Monte Carlo nach dritter Etappe

Rallye-EM - Gran Canaria
Rallye-EM - Azoren - Bericht
Rallye-EM - Azoren
Rallye-EM - Fafe - Bericht
Rallye-EM - Fafe
Rallye-EM 2022
Rallye Dakar - NEWS

Sulingen: Zweiter Sieg für Geipel
Rallye Sulingen
Geipel gewinnt DRM-Auftakt im Erzgebirge
Rallye Erzgebirge
DRM 2022 - Kalender
Sachsen-Rallye - Bericht
Sachsen-Rallye

Impressum
Disclaimer Datenschutz Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home

 

Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News
Rallye-EM
Gran Canaria/E
12. - 14.052022

nach WP 13/Ende
1. Solans 1:58.57,0
2. Llarena 11,2
3. Bonato 11,2
4. Cruz   23,9
5. Bassas 1.09,2
6. Campedelli 1.28,0
7. Guigou 1.37,6
9. Pardo 1.46,1
9. Tempestini

2.05,2

10. Herczig 2.07,0

Copyright 1999/2022 Rallye-Speed.de|
.