Motorsport
   
Touring-WM
FIA-GP2
FIA-GT
A1-GP-Serie
DTM
Dt. Rallyes
Formel 3
Rennsport
National Neu
Termine 2007
News
Motorsport-TV
Dakar 2007
Verschiedenes
  Links  
  Club-Webs  
  Nebenbei...  
  Clubseite Neu!  
  Auto-Seite  
  Pr. Anzeigen  
  Print-Ausgabe  
Werbung
  Partner  
  Info-Werbung  
  Coubique Info  
Impressum
  Impressum  
  Redaktion  
  Kontakt  
  Disclaimer  
  Mail  
TW-WM
Rallye-News
News-Archiv
Formel 1-News
F 1-Rückblick 06
Rallye-News
R-WM-Rückblick 06
DTM-News
DTM-Rückblick 06
Rennsport
Weitere News
Rallye-Links
eBay Partnerprogramm
10. August 2007 - Ford-Info:
 

BP Ford will Erfolgsserie des Ford Focus bei der Rallye Deutschland fortsetzen
• Tabellenführer Marcus Grönholm peilt ersten Sieg auf Asphalt an
• Rallye Deutschland gehört zu den schwierigsten WM-Läufen
des Jahres

Kaum zwei Wochen nach dem überragenden Debüt des neuen Ford Focus RS WRC 07 bei der Rallye Finnland stellt sich das Werksteam BP Ford einer neuen Herausforderung: Marcus Grönholm / Timo Rautiainen und Mikko Hir-vonen / Jarmo Lehtinen wollen auf den schnellen und anspruchsvollen Prüfun-gen der Rallye Deutschland (16. bis 19. August) den ersten Sieg eines Ford bei diesem WM-Lauf erringen. Die Chancen für dieses ehrgeizige Unterfangen stehen so gut wie nie.

„Unser neuer Turbo-Allradler bietet im Vergleich zum Vorgänger auf Schotter klare Vorteile“, analysiert der 27-jährige Hirvonen. „Ein noch größerer Fort-schritt ist uns jedoch auf Asphalt gelungen: Der Ford Focus RS WRC 07 besitzt mehr Grip und lässt sich jetzt noch präziser fahren.“

In Finnland hat Marcus Grönholm seinen dritten Sieg am Stück errungen und reist dadurch als souveräner Spitzenreiter mit einem Vorsprung von 13 Punk-ten nach Trier, dem Dreh- und Angelpunkt des zehnten von 16 Saisonläufen. Doch dem 39- jährigen Schotterspezialisten ist die Größe der ihm bevor-stehenden Aufgabe bewusst.

„Uns steht die wohl schwierigste Rallye des ganzen Jahres bevor“, weiß der zweifache Weltmeister. „Die Prüfungen sind alles andere als einfach, und das kaum vorhersagbare Wetter spielt eine ganz besondere Rolle. Wer auf den falschen Reifen von Regen überrascht wird, hat verloren. Während unserer Testfahrten am Donnerstag vergangener Woche hat es unaufhörlich geschüt-tet. Dadurch konnten wir einige neue Entwicklungen ausprobieren.“

Charakteristisch für die Rallye Deutschland: Der deutsche WM-Lauf bringt drei sehr unterschiedliche Streckentypen unter einen Hut. Entlang der Mosel nordöstlich von Trier geht es über enge, von zahllosen nicht einsehbaren Kurven und engen Spitzkehren geprägte Wirtschaftswege der Weinbauern.

„Hier ist viel Courage und Vertrauen in die Pneus gefragt“, erläutert Hirvonen. Die schnellen, qualitativ recht guten Landstraßen des nördlichen Saarlands zeichnen sich durch geschwungene Kurvenpassagen aus. Und auf dem Trup-penübungsplatz Baumholder erwarten nicht nur raue, Reifen verschleißende Betonpisten die Drifter-Weltelite: Hier werden die Strecken von sogenannten „Hinkelsteinen“ gesäumt, Panzersperren aus massivem Beton, die jeden Fahrfehler hart bestrafen.

Eine Eigenschaft teilen sich fast alle der 19 insgesamt 356,27 Kilometer langen Wertungsprüfungen: Sie sind zumeist sehr staubig und bereits im Trockenen vergleichsweise glatt. Regnet es, verwandeln sie sich in heim-tückische Rutschbahnen. Eine weitere Herausforderung für die Werksfahrer von Ford hört auf den Namen Sébastien Loeb: Der amtierende Weltmeister hat bisher alle WM-Läufe auf deutschem Boden für sich entscheiden können.

„Ihn auf Asphalt zu schlagen, ist eine schwierige Aufgabe“, analysiert Grön-holm. „Wir werden versuchen, so nah wie möglich an ihm dranzubleiben. Wenn uns dies gelingt, dann ist alles möglich.“

Mikko Hirvonen mag an einen Sieg noch nicht denken. „Mein Ziel ist ein Platz unter den ersten Drei“, so der Finne, der vor allem WM-Punkte für sein Team im Auge hat. Als amtierender Weltmeister verteidigt BP Ford in der Marken-wertung aktuell den ersten Platz. Vorsprung auf den Herausforderer: 40 Punkte.

 
GO TOP
 
  [Home] [Formel 1] [TW-WM] [DTM] [Formel 3] [Rallye-WM] [Dt. Rallye] [News]
[Links] [Kontakt] [Mail] [Impressum] [nach oben]
© Copyright 1999/2007 Auto-Sportwelt
X