Motorsport
   
Teams
News
Monte Carlo
Schweden
Mexiko
Argentinien
Jordanien
1. Tag
2. Tag
3. Tag
Teams
HKJ-News
Sardinien (I)
Akropolis (GR)
Türkei
Finnland
Deutschland
Neuseeland
Spanien
Korsika (F)
Japan
Wales
Rallye-WM 07
Rallye-WM 06
Rallye-WM 05
Rallye-WM 04
Rallye-WM 03
Rallye-WM 02
Deutschland 06
Deutschland 05
Deutschland 04
Deutschland 03
Deutschland 02
Touring-WM
FIA-GP2 2008
FIA-GT 2008
A1-GP 07/08
DTM
Int. Rally-Ch.
Dt. Rallyes
Formel 3
Rennsport
VLN
National
Termine 2008
News
Motorsport-TV
Dakar 2008
Verschiedenes
Links
Club-Webs
Priv. Anzeigen
Print-Ausgabe
Werbung
Partner
Info-Werbung
Coubique Info
Impressum
Impressum
Redaktion
Kontakt
Disclaimer
Mail
TW-WM

Rallye-WM 2008
5. von 15 Läufen
2. von 7 Läufen zur
Junior-WM

26. April 2008 - 2. Etappe:

Sordo gewinnt auch zweite Etappe
* Weltmeister Loerb nach Unfall ausgeschieden

Der Spanier Daniel Sordo hat im Citroen C4 auch die zweite Etappe der erstmals im WM-Kalender aufgeführten Rallye Jordanien gewonnen. Nach einem packenden Kampf mit viermaliegm Führungswechsel setzte sich Sordo, der am Freitag auch auf der ersten Etappe siegreich war, gegen den Finnen Jari-Matti Latvala im Ford Focus um 8,5 Sekunden durch. Dritter wurde Latvalas Landsmann und Ford-Teampartner Mikko Hirvonen mit einem Rück-stand von 10,4 Sekunden. Latvala hatte vor der letzten Tagesprüfung mit 4,6 Sekunden auf Hirvonen und 11,1 Sekunden auf Sordo geführt. Mit der zweit-schnellsten Zeit auf der letzten Entscheidung schnappte der Spanier dem Finnen kurz vor dem Ziel den Tagessieg weg.

Sordo profitierte allerdings vom Ausfall seines am Vormittag führenden französischen Teamkollegen Sébastien Loeb, der gegen Mittag auf einer Verbindungsetappe in einem Unfall mit dem Citroen-Privatfahrer Conrad Rautenbach aus Simbabwe verwickelt war und aufgeben musste.

"Das wird morgen ein sehr harter Tag, es ist auch der schwerste Tag. Wir müssen wieder als Erste raus. Ich hoffe, ich finde ein Mittel, vorne zu bleiben. Es wird schwer. Ich denke, Ford hat am Ende wohl etwas geblufft", meinte Sordo bei der Zielankunft in Emaar am Toten Meer.

Latvala und Hirvonen ließen sich scheinbar bewusst etwas zurückfallen, damit sie auf der Finaletappe am Sonntag nicht als erste Fahrzeuge auf die Schot-terpisten müssen und in der Rolle als Straßenfeger Zeit verlieren. Diese Auf-gabe hat nun wieder Sordo.

"Das war ein banaler Unfall. Der Start und das Ziel der Prüfung waren an gleicher Stelle. In einer schwer einsehbaren Kurve kam uns Conrad Rauten-bach mit seinem Citroen entgegen und wir stießen zusammen", erklärte der sechsfache Deutschland-Sieger Loeb den Unfall. Es sei nicht mehr voll kon-zentriert gewesen, weil er gerade die Prüfung beendet habe. "Ich denke, er war dort etwas zu schnell. Die Räder beider Autos blockierten und wir stießen frontal zusammen. Ich kann nicht sagen, wen die Schuld trifft."

Er wisse noch nicht, ob sie am Sonntag starten, weil sie mit diesem Motor auch bei der nächsten Rallye auf Sardinien starten müssen, so der frustrierte Noch-Tabellenführer Loeb weiter. Das Risiko, dass der Motor hier überhitze, sei ihm zu groß. Bei einem Motorwechsel wäre er auf Sardinien mit Straf-minuten belastet. Daher mache ein Start am Sonntag keinen Sinn.

Jordanien
24. - 27.04.2008

Etappe 2 / JOR-News
1. Sordo 2:29.02,9
2. Latvala 8,5
3. Hirvonen 10,4
4. Atkinson 2.02,5

5. Aava

3.07,2
6. Wilson 4.56,5
Bestzeiten:
WP 1: Sordo (1)/
P. Solberg
WP 2: Sordo (2)
WP 3: Sordo (3)
WP 4: Loeb (1)
WP 5: Latvala (1)
WP 6: Loeb (2)
WP 7: Loeb (3)
WP 8: Hirvonen (1)
WP 9: Loeb (4)
WP 10: Loeb (5)
WP 11: Loeb (6)
WP 12: Sordo: (4)
WP 13: Hirvonen (2)
WP 14: Galli* (1)
WP 15: Galli* (2)
WP 16: Galli* (3)
Führungen:
WP 1: Sordo/P. Solberg
WP 2-8: Sordo
WP 9-11: Loeb
WP 12: Sordo
WP 13-15: Latvala
WP 16: Sordo
Wichtige Ausfälle

Nach 11:
Loeb - Unfall auf der Verbindungsetappe durch Rautenbach - auch OUT
WP 7:
Galli - Rad abgeschert
Niegel - Rad abgeschert
WP 6:
P. Solberg - Aufhängung
WP 4:
Gardemeister - Motor
WP 2:
Andersson - Abflug

Links zur Rallye
Rallye-News
R-WM-Rückblick 07
Rallye-WM 2007
eBay Partnerprogramm
 
 
 
 
 
 
 
 
 
GO TOP
 
 
TW-WM
  © Copyright 1999/2009 Auto-Sportwelt|