Motorsport
   
Teams
News
Monte Carlo
Schweden
Mexiko
Argentinien
Jordanien
Sardinien (I)
Akropolis (GR)
Türkei
Finnland
Deutschland
Neuseeland
Spanien
Korsika (F)
1. Etappe
2. Etappe
3. Etappe
Teams
Korsika-News
Japan
Wales
Rallye-WM 07
Rallye-WM 06
Rallye-WM 05
Rallye-WM 04
Rallye-WM 03
Rallye-WM 02
Deutschland 06
Deutschland 05
Deutschland 04
Deutschland 03
Deutschland 02
Touring-WM
FIA-GP2 2008
FIA-GT 2008
A1-GP 07/08
DTM
Int. Rally-Ch.
Dt. Rallyes
Formel 3
Rennsport
VLN
National
Termine 2008
News
Motorsport-TV
Dakar 2008
Verschiedenes
Links
Club-Webs
Priv. Anzeigen
Print-Ausgabe
Werbung
Partner
Info-Werbung
Coubique Info
Impressum
Impressum
Redaktion
Kontakt
Disclaimer
Mail
TW-WM

Rallye-WM 2008
13 . von 15 Läufen
7. von 7 Läufen zur Junior-WM

12. Oktober 2008 - 3. Etappe:

Loebs Chancen auf fünften WM-Titel stark gestiegen
* Burkart Vize-Champion in der Junior-WM hinter Ogier

Sébastien Loeb aus Frankreich ist nach seinem 46. Rekordsieg bei seinem Heimspiel seinem fünften Titel in der Rallye-WM ein großes Stück näher gekommen. Bei seinem zehnten Saisonsieg, mit der abermals einen neue Bestmarke aufstellte, verwies der 34-Jährige im Citroen C4 seinen finnischen Titelrivalen Mikko Hirvonen (Ford Focus) überlegen um 3.24,7 Minuten auf den Ehrenrang.

Hirvonen wurde nach seinem Reifenpech am Morgen dank der Ford-Taktik an seinen Kollegen François Duval (Belgien) und Jari-Matti Latavla (Finnland) vom vierten auf den zweiten Platz vorbeigeschleust. Die mögliche vorzeitige Titel-entscheidung gelang dem Elsässer jedoch nicht. Hierfür hätte Hirvonen höchstens Siebter werden dürfen. Er liegt nun 14 Zähler hinter Loeb, der bei der nächsten WM-Runde in Japan Anfang November sechs Punkte für seinen fünften WM-Titel in Folge braucht.

"Das ist ein großer Augenblick. Das war eine gute Rallye für das Team und für mich. Die Ford waren bedeutend stärker als in Spanien", freute sich der "Ral-lye-Titan" Loeb über seinen vierten Korsika-Triumph in Folge. Ein Reifenscha-den am Sonntagmorgen warf Hirvonen aus dem ohnehin entschärften Titelren-nen weiter zurück. Der 28-Jährige fiel deswegen vom zweiten auf den vierten Platz zurück.

Als Loeb von Hirvonens Pech hörte, sei er kurz unkonzentriert gewesen, "weil ich mir überlegte, ob ich schon Weltmeister bin. Aber als er weiterfuhr, gab ich wieder richtig Gas."

Der Berliner Aaron Burkart feierte auf Korsika in der Junior-WM die Vizemei-sterschaft hinter seinem französischen Citroen-Markenkollegen Sébastien Ogier. Hierfür reichte dem 26jährigen Studenten der fünfte Rang in der Junior-Wertung. "Wir haben das Bestmögliche herausgeholt", erklärte der Vize-Champion, im Gesamtklassement auf dem 26. Platz (Rückstand: 24:23,7 Minuten). Nach 1996 mit Uwe Nittel (Adelmannshofen) in der Produktions-wagen-Kategorie kam wieder ein Deutscher zu silbernen WM-Ehren. Florian Niegel/André Kachel (Bayreuth/Gelmsdorf) erreichten im Suzuki Swift den 29. Gesamtplatz (Rückstand: 26:05,7 Minuten) und den siebten Rang in der Wertung der Junior-WM.

Auf der letzten Entscheidung griff zu Gunsten von Hirvonen die zum dritten Mal in diesem Jahr verwirrende und auch eigentlich nicht erlaubte Ford-Taktik. Der bis dahin zweitplatzierte Duval fasste freiwillig zwei Strafminuten und fiel auf den dritten Platz (Rückstand: 3:31,6 Minuten) ab, der zuvor Gesamtdritte Latvala 90 Strafminuten. Hirvonen hatte scheinbar seine Titelchancen nach seinem Reifenschaden am Sonntagmorgen schon abgeschrieben. "Ich wollte das nicht", erklärte Nutznießer Hirvonen. "Wir haben die Weltmeisterschaft durch Reifenschäden verloren, einen in Deutschland, einen ganz dramatischen in Neuseeland und hier heute Morgen".

Korsika
10. - 12.10.2008

Ende / F-News
1. Loeb 3:42.58,0
2. Hirvonen 3.24,7
3. Duval 3.31,6
4. Latvala 3.37,5

5. P. Solberg

5.35,4
6. Atkinson 6.10,4
Bestzeiten:
WP 1: Loeb (1)
WP 2: Loeb (2)
WP 3: Loeb (3)
WP 4: Loeb (4)
WP 5: Loeb (5)
WP 6: Loeb (6)
WP 7: Loeb (7)
WP 8: Loeb (8)
WP 9: Loeb (9)
WP 10: Loeb (10)
WP 11: Loeb (11)
WP 12: Duval (1)
WP 13: Loeb (12)
WP 14: Loeb (13)
WP 15: Loeb (15)/
Latvala 1
WP 16: Hirvonen (1)
Führungen:
WP 1-16: Loeb
Wichtige Ausfälle

WP 11:
Andersson - Abflug
WP 3:
Sordo - Unfall - Felswand getroffen

Links zur Rallye
Rallye-News
R-WM-Rückblick 07
Rallye-WM 2007

eBay Partnerprogramm

 
 
GO TOP
 
 
TW-WM
  © Copyright 1999/2009 Auto-Sportwelt|